Bachelor of Engineering (DHBW)

Maschinenbau – Fachrichtung Verfahrenstechnik

Technikaffine Tüftler
JETZT BEWERBEN !

Darauf kannst du dich freuen:

Bevor dein Studium an der dualen Hochschule in Mosbach startet, absolvierst du ein vierwöchiges Vorpraktikum in unserem Ausbildungszentrum, in dem du eine Basisausbildung in manuellen und maschinellen Grundfertigkeiten erhältst. 
Nun folgen immer im Wechsel deine Theorie- und Praxisphasen. Du lernst die täglichen Aufgaben eines Ingenieurs kennen und wirst in den Bereichen Anlagenplanung und Projektierung ausgebildet. Als Tüftler in unserem Versuchszentrum untersuchst du das Verhalten verschiedenster Schüttgüter genau, um deine Anlagenplanung nach deren Eigenschaften anpassen zu können.  
Im 6. Semester erstellst du deine Bachelorarbeit. Nach erfolgreichem Studienabschluss wird dir der akademische Grad „Bachelor of Engineering, Verfahrenstechnik“ verliehen.
 

Zukunft inklusive:

Wenn du dein duales Studium abgeschlossen hast, kannst du, je nach unserem Bedarf und deinem Interesse, als Fachspezialist in den Bereichen Engineering, technische Projektierung, Service oder der Forschung und Entwicklung durchstarten. 

Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife. 

Drei Jahre, wobei sich jeweils Theoriephasen mit Praxisphasen abwechseln.

Nach drei Jahren erfolgt die Verleihung des akademischen Grades Bachelor of Engineering, Verfahrenstechnik.

Studienbeginn ist jeweils am 01. Oktober. Im Rahmen des vorangestellten ca. vierwöchigen Vorpraktikums im AZO Ausbildungszentrum erhält der Studierende eine Basisausbildung in manuellen und maschinellen Grundfertigkeiten.

Der Studiengang Verfahrenstechnik ist in den ersten zwei Semestern mit den Lehrplänen des Maschinenbaus (Konstruktion) identisch. 
Im 3. und 4. Semester beginnt die Ausbildung in Richtung Verfahrenstechnik. Im 5. und 6. Semester beginnt das Vertiefungsstudium. Bei AZO kann nur die allgemeine Verfahrenstechnik als Vertiefung gewählt werden. 

1. Praxisphase
  • Mechanische Grundausbildung im AZO Ausbildungszentrum
  • Kennen lernen der Grundlagen der manuellen und mechanischen Materialbearbeitung
2. Praxisphase
  • Kennen lernen und verstehen der grund­legenden Abläufe in der Produktion bzw. in Dienstleistungen 
  • Verstehen von grundsätzlichen wirtschaftlichen Zusammenhängen und Prozessabläufen im Unternehmen 
3. Praxisphase
  • Einarbeitung in die Projektarbeit
4. Praxisphase
  • Der Studierende lernt die Arbeitsweise eines Ingenieurs kennen und erkennt die Verbindung von fachlichen mit wirtschaftlichen Zielen
  • Vertiefung der Projektarbeit
  • Fachausbildung im Bereich Entwicklung/
  • Konstruktion und Arbeiten mit CAD
  • Fachausbildung in den Bereichen Anlagenplanung/Projektierung der verschiedenen Geschäftsbereiche und Technische Dienstleistung
  • Erstellen der Projektarbeit im Modul II 
5. Praxisphase
  • Anwendung und Übertragung des erlernten Wissens auf konkrete betriebspraktische Problemstellungen
  • Erkennen von Schüttgutverhalten als Basis für die Auslegung
  • Erlernen von Auslegung verfahrenstechnischer Anlagen mit allen notwendigen verfahrenstechnischen Kenngrößen und sicherheitstechnischen Funktionen für die Automatisierung
  • Erwerb von detaillierten Kenntnissen in ausgewählten Abläufen in der Produktion, Verwaltung oder Dienstleistung
  • Erstellen der Projektarbeit im Modul III
6. Praxisphase
  • Erstellen der Bachelorarbeit 

Studieninhalte der Dualen Hochschule Mosbach unter:
www.dhbw-mosbach.de

Je nach betrieblichen Erfordernissen und persönlichen Fähigkeiten und Neigungen in einer während der Ausbildung durchlaufenen Fachabteilung wie Engineering/Projektierung, technische Dienstleistung oder Forschung und Entwicklung.